Die Workshopreihe TUINA für Therapeuten behandelt die grundlegende Theorie und Technik und wird praxisorientiert mit zahlreichen Übungen vermittelt. In drei Blöcken wird – unterstützt mit zahlreichen Übungen – diese Technik gelehrt. Workshopstart: Juli 2017. 

TUINA ist eine manuelle Technik und eine wichtige Behandlungsmethode innerhalb der chinesischen Medizin. Neueste Erkenntnisse und wissenschaftliche Studien im Bereich der Faszienforschung belegen die Wirksamkeit dieser Methode, einer gezielten punktuellen Behandlung von Hautarealen. Die Empirie am Patienten zeigt uns rasche Behandlungserfolge bei Beschwerden am Bewegungsapparat.

TUINA, früher auch unter dem Begriff Akupressur bekannt, bereichert unsere tägliche Arbeit durch eine einfache und wirkungsvolle Technik. Besondere Griffe wie z. B: Drücken (Kompression), Rollen (Rudikulation), Pressen (Pression) kommen zur Anwendung. Weiterführende Techniken sind die Schröpfglas-Behandlung, die Wärmebehandlung (Moxibustion), der Gecko-Ball und die schabende Technik des Gua Sha.

Die Wirkungsweise: Mit TUINA werden Krankheiten und Beschwerden so behandelt, dass durch die heilende Kraft der Hände und bestimmter Manipulationsverfahren auf bestimmte Punkte des Körper eine positive Beeinflussung des Energieflusses in den Energieleitbahnen stattfindet.
Besonders Erfolg versprechend ist diese Methode bei orthopädischen Erkrankungen, funktionellen Störungen und bei verschiedenen Schmerzzuständen.

Die Lebensenergie, das Qi (Chi) , hat eine zentrale Bedeutung und ist eine wichtige Grundlage der TCM-Philosophie, aus diesem Grund wird mit den Kurs-Teilnehmern QiGong praktiziert, um das Qi (Chi) zu kultivieren und zu stärken.

Der Tuina Grundkurs für Therapeuten:
Der Workshop Tuina Grundkurs behandelt die grundlegenden Theorien und Techniken und wird praxisorientiert mit zahlreichen Übungen, aufbauend in 3 Teilen, vermittelt. Verschiedene Massage/Akupressur-Techniken werden bei bestimmten energetischen Blockaden angewendet, wie sie z.B. in Energieleitbahnen, Gelenken, Organen, Bindegeweben und Faszien auftreten können. Das Ziel: Einen ungehinderten Fluss unserer Lebensenergie zu erreichen.

Nächster Termin Block 1: Fr. 21. Juli bis So. 23. Juli 2017
Nächster Termin Block 2: Fr. 25. August bis So. 27. August 2017
Nächster Termin Block 3: Fr. 22. September bis So. 24. September 2017

Kursinhalte:
Grundlagen aus: Yin-Yang Philosophie, 5 Wandlungsphasen, Befundungsmöglichkeiten, Leitbahnenverlauf, Tuina-Grifftechniken, Behandlungskonzepte, QiGong

  • Grundlagen der TCM / Tuina.
  • Leitbahnen der Energie.
  • Wichtige Akupunkturpunkte.
  • Diagnoseverfahren: Puls, Palpation, Befragung, Beobachtung.
  • Tuina/Akupressur/fasziale Lösungspunkte.
  • Funktionelle Bewegungstherapie: Ginga Capoeira (Kampfkunst)/QiGong (Energie-Übungen).
  • Fallbeispiele und wirkungsvolle Therapiekonzepte für Beschwerdebilder der täglichen Physiotherapie.
  • Sofortiger Transfer der Kursinhalte in die tägliche Praxis

Ziele:

  • Therapeuten ein wirkungsvolles praxistaugliches Tool vermitteln, auf den Grundlagen der TCM, Physiotherapie, MT, Faszienbehandlung, für den täglichen Praxiseinsatz.
  • Mehr Behandlungsmöglichkeiten für die Bereiche: Psychosomatik, Chirurgie, Orthopädie, Sportverletzungen, Schmerztherapie
  • Zufriedene Therapeuten – zufriedene Patienten

 

  • Kosten:  EUR 540,– / Block
  • Kurstage: Freitag, Samstag & Sonntag
  • Termin: Block 1:   21./ 22. / 23. Juli 2017,   Block 2:   25./ 26. / 27. August 2017,   Block 3:   22. / 23. / 24.  September 2017
  • Anmeldung:  bitte hier anklicken!
  • Veranstaltungsort:  Seminarraum Langmair Stifterstraße 6 / 3. Stock, 4020 Linz.
  • Veranstalter: Physiotherapie Richard Langmair